Menu Content/Inhalt
HOME
Zuchtschauen PDF Drucken E-Mail

Eichstätter Ponyzucht auf Erfolgskurs

 

Rainer Günthner aus Eichstätt, jahrzehntelanger Pferdehalter und Fahrer, ist u.a.                                       auch im Ponyzuchtverband Bayern Mitglied.

Mit großer Begeisterung widmet er sich seit geraumer Zeit auch der Ponyzucht.
Nachdem er gerne mit mehreren Ponies die Zuchtschauen besucht,
gründete er 2014 ein Ponyzuchtteam, dem derzeit 13 ponybegeisterte
Kinder und Jugendliche (allesamt Reiter/-innen) angehören.

Mit diesem Zuchtteam und einigen Ponies unterschiedlicher Größen/Rassen

besuchte er 2018 mehrere Schauen:

- Fränkisches Fohlenchampionat in Ansbach

- Internationale Ponyschau in Niederbayern/Behrhof

- Schwäbische Fohlenprämierung in Gerbishofen

sowie

- die Zuchtschau des BZVKS dem Schrankenschneiderhof in Ebersberg

Den Auftakt bildete die fränkische Fohlenprämierung in Ansbach.

„Fiona foxgirl“ (Shetland unter 87cm) wurde Siegerfohlen aller Freizeitponyrassen !

  Tagsdarauf gings dann auf die Zuchtschau des niederbayerischen

Zuchtverbandes im Behrhof in Mosthenning.

Auch dort überzeugten die Ponies aus Landershofen:

„Dixie“ wurde Klassen- und Rassensiegerin der älteren Shetlandponies.

Ihre Tochter „Dancing Queen“ wurde Klassensiegerin bei den 1 -2 jährigen Stuten,

dicht gefolgt von ihrem Vollbruder „Mister Twister“, mittlerweilen im

Besitz von Theresa aus Selingstadt.

Zusammen sicherten die 3 braunen Originalshetties den motivierten

„youngsters“ des Zuchtteams zusätzlich den Sieg in der Familiensammlung.

Eine besondere Ehrung wurde der Elitestute „Krummhörn´s Fanny“ zuteil:

Sie war mit 21 Jahren die ältesteste anwesende Stute mit Fohlen bei Fuß

und zeigte sich trotz des Alters (und erneut tragend) in bester Zuchtverfassung!

Dafür gab es sowohl für die Stute, als auch die „jüngste Vorführerin des Tages“ einen Ehrenpreis.

 

Auf der Fohlenrämierung im schwäbischen Gerbishofen lief

„Fiona foxgirl“ auf 1b und ihr Halbbruder „Valentino“ auf 1c.

Beide wurden mit 7,8 / 7,7 Prämienfohlen.

Die Zuchtschau auf dem Schrankenschneiderhof im

oberbayerischen Ebersberg läutete dann das „große Finale“ ein.

Das Zuchtteam trat fast -fast vollzählig- an und hatte 11 Ponies mit im Schlepptau,

darunter 3 gekörte Shetty-Hengste.

Dixie landete auch hier ganz vorne, gefolgt von ihrer langjährigen

Stallkollegin „Nikita v. Stal Priscilla“, die auf 1b rangiert wurde.

Während „Flocke“ und „Pamina B“ in der Kategorie „Deutsches Reitpony“

allein auf weiter Flur unterwegs waren und ihnen somit der 1a-

wie auch 1b-Preis sicher war, wurde es in der Hengstklasse nochmal spannend:

Diese Klasse konnte der Rappschecke „Krummhörns Vitali“

(Shetland unter 87 cm) für sich entscheiden, gefolgt von dem

Shetland-Rapphengst „Freesenas Märchenprinz“.

Beide Hengste stammen aus Weser-Ems und kamen vor Jahren zu

Rainer Günthner ins Altmühltal.

„Vitali“ war somit für den Endring der Tagesbesten qualifiziert, so daß das Zuchtteam

- stolz und geschafft zugleich- den Heimweg nach Eichstätt antreten konnte.

Bereits jetzt freut man sich in Landershofen auf den nächsten Fohlenjahrgang

und möchte u.a. auf der Zuchtschau des bayerischen Ponyzuchtverbandes

2019 mit teils neuen Stuten und weiteren Rassen an die Erfolge des Zuchtjahres 2018 anknüpfen …

R.G.


 


 
< zurück
designed by www.madeyourweb.com